SYMBIO CONSULT

News

Entscheidungskriterien für die Sanierungsberaterwahl - Beitrag in der KSI 04/2017
9.Juli.2017

Entscheidungskriterien für die Sanierungsberaterwahl - Beitrag in der KSI 04/2017

Die Bankenvertreter wissen, dass sie mit ihrer Beraterauswahl die Erfolgswahrscheinlichkeiten einer Sanierung maßgeblich mitbestimmen. Worauf es Banken Bei der Auswahl von Sanierungsexperten für ihren Berater-Pool besonders ankommt, sollte im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Befragung analysiert werden. Dies betrifft Kompetenzen einzelner Restrukturierungsberater ebenso wie die Frage der CRO-Einsetzung und letztlich die Auswahl der einzubindenden Beratungsgesellschaft.

PDFAuswahl von Sanierungsberatern - KSI 04/2017
Managementkompetenz methodisch beurteilen – Beitrag in der KSI 01/2017
9.Januar.2017

Managementkompetenz methodisch beurteilen – Beitrag in der KSI 01/2017

Der IDW S6 weist in seinen Ausführungen zur Lagebeurteilung eines Unternehmens in der Krise darauf hin, dass für die Analysen zwar viele Methoden zur Verfügung stehen, für ihre Anwendung aber kaum Zeit bleibt. In diesem Dilemma nutzt die SYMBIO CONSULT die Grundkonzepte des Excellence-Modells der European Foundation for Quality Management (EFQM) zur Beurteilung des Reifegrades einer Organisation und der Entscheidungskompetenz der Führungskräfte und Manager. Das EFQM-Kriterienmodell stellt danach ein Raster zur Verfügung, um das vom BGH geforderte Leitbild des sanierten Unternehmens zu entwickeln und die RADAR-Logik unterstützt die Sanierungsberater dabei, das Maßnahmenkonzept zu operationalisieren und dessen Umsetzung zu kontrollieren. Als Fazit ist festzuhalten, dass der Einsatz des Excellence-Modells der EFQM die Bewältigung von Unternehmenskrisen durch eine inhaltliche Erweiterung der Kernelemente des IDW S6 bereichert (Link KSI).

PDFImpulse für die Sanierungspraxis - KSI 01/2017
Managementkompetenz im Vergleich – Das Gleiche wirkt nicht gleich
7.Januar.2017

Managementkompetenz im Vergleich – Das Gleiche wirkt nicht gleich

Ein CRM-System soll Transparenz und Systematik durch Planung und Dokumentation pro Kunde ermöglichen. So entsteht Klarheit beim Anfragenumfang und wahrscheinlichem Auftragseingang. Die Zukunft des Unternehmens wird damit kundenseitig planbar. Drei Voraussetzungen sind relevant:
1. Ein technisch funktionierendes System
2. Gepflegte Stammdaten
3. Manager, die den Nutzen eines CRM-Systems verstehen
Ohne Erfüllung dieser Bedingungen zeigt die Praxis, dass der Nutzen eines CRM-Systems verpufft oder nur so lange anhält, wie Supporter die Pflege übernehmen. Die ersten beiden Voraussetzungen werden durch Unterstützung externer Berater erfüllt. Ohne einen kompetenten Manager, also ohne die dritte Voraussetzung zu erfüllen, scheitert die Einführung und damit der erhoffte Erfolgsbeitrag für das Unternehmen. Beispiel 1: Ein Jahr nach Beendigung des SYMBIO-Einsatzes war kein einziges Projekt mehr im CRM aktualisiert. Der „überraschende" Verlust zweier „so gut wie sicherer" Großprojekte folgte prompt. Beispiel 2: Nach Installation des Systems hat der verantwortliche Verkaufsleiter dafür gesorgt, dass inner-halb von nur zwei Wochen das System mit Stammdaten gefüllt wurde. Seitdem werden die Daten penibel gepflegt. Die Vorteile wurden verstanden, das Management ist begeistert von der neu gewonnenen Transparenz. Diese beiden Beispiele zeigen, wie wichtig die Managementkompetenz auch im konkreten Fall der Einführung eines CRM-Systems für den Erfolg ist.
Branchenkompetenz für die Druckindustrie
27.September.2016

Branchenkompetenz für die Druckindustrie

In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Beschäftigten in der Druckindustrie um 12% auf nur noch 139.100 gesunken. Es sind vorwiegend kleine Druckereien, die Jahr für Jahr aus dem Marktgeschehen ausscheiden. Denn 83% der etwa 8.600 Druckereien in Deutschland sind Betriebe mit weniger als zwanzig Mitarbeitern. Da Printprodukte durch digitale Alternativen wie Online-Zeitungen, Online-Werbung, E-Books usw. substituiert werden, ist der Schrumpfungsprozess noch lange nicht zu Ende. Wachstumspotenziale bestehen andererseits im Digital-, Verpackungs- und Etikettendruck. Die SYMBIO CONSULT konnte in den letzten fünf Jahren 12 Druckereien sanieren. Entsprechend branchenkompetent sind ihre Druck-Experten und Support-Manager. Seit neun Monaten unterstützt Herr Udo Hollbach die Umsetzung eines Sanierungskonzeptes für eine Unternehmensgruppe mit 130 Mitarbeitern als interimistischer Produktionsleiter in einer Akzidenz- und Digitaldruckerei. Seine Branchenkompetenz beinhaltet nicht nur Druck und Verarbeitung, sondern auch spezifisches Papierknowhow aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit in dieser Branche. Er ist zu allen Papierlieferanten in Deutschland bestens vernetzt. Ihre Lieferantenkredite sind für die Durchfinanzierung der Neuausrichtung des aktuellen Mandanten auf den Digitaldruck von entscheidender Bedeutung.
Methodenkompetenz für die Elektroindustrie
15.September.2016

Methodenkompetenz für die Elektroindustrie

Wie in jeder Branche stellen auch die Kunden in der Elektroindustrie an ihre Lieferanten individuelle Erwartungen und Anforderungen. Dementsprechend haben die Auftragnehmer diese vollständig herausarbeiten und Prozesse für eine zuverlässige Erfüllung nachzuweisen. Nur so können sie das eingeräumte Vertrauen bestätigen. Die ISO 9001:2015 hält in diesem Zusammenhang alle erforderlichen Instrumente bereit. Sie standardisiert die leistungswirtschaftlichen Teile eines Unternehmens als Schlüsselfaktoren für den langfristigen Erfolg. Nicht nur die Qualität der hergestellten Produkte, sondern vor allem die der eingesetzten Prozesse entscheidet, ob die Herstellung Kundenzufriedenheit und damit langfristigen Erfolg erzeugt. Aber nicht nur das! Auch der Umgang mit Fehlern ist ein Erfolgsfaktor auf dem Weg zur Kundenloyalität und muss entsprechend dokumentiert werden. Die ISO 9001:2015 ist aus diesem Grund ein Druckmittel, um zögerliche oder widerstrebende Organisationen auf dem Weg zur Exzellenz zu mobilisieren. Es sind Kundenwünsche, die es systematisch zu berücksichtigen gilt – nicht mehr und nicht weniger. Herr Christof Dahl konnte sein profundes Knowhow als Trainer und Projektleiter im Bereich Qualitätsmanagement bei einem Mandanten der SYMBIO CONSULT in der Elektroindustrie zielbewusst einbringen und der Neuausrichtung des Unternehmens damit neue Impulse geben.

Seite: 1 2